Der Regierungsrat

Der Regierungsrat ist die oberste leitende und vollziehende Behörde des Kantons. Er wahrt die Verfassung und setzt die Gesetze, Verordnungen und die Beschlüsse des Kantonsrates um.

Die kantonale Verwaltung besteht aus sieben Direktionen. Darauf baut die Verwaltungsstruktur auf. Die sieben vollamtlich tätigen Mitglieder des Regierungsrates werden alle vier Jahre im Mehrheitswahlverfahren (Majorzwahl) vom Volk gewählt. Sie bilden die oberste leitende und vollziehende Behörde des Kantons (Exekutive). Ihre Beschlüsse fassen die Regierungsmitglieder gemeinsam als Kollegialbehörde.

Regierungsfoto 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Abstands- und Hygieneregeln ist noch kein offizielles Regierungsfoto entstanden. Dies wird so bald als möglich nachgeholt.