Regierungsrat auf Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp

28.11.2014 - Veranstaltung

Zurück zu Anlässe

Eine Artillerie-Schiessübung ist etwas Beeindruckendes, nicht nur der Fahrzeugpark an sich, sondern auch die Ernsthaftigkeit von Soldaten, Unteroffizieren und Offizieren ihrem Auftrag gegenüber. Davon konnten sich die Besucher des Wiederholungskurses der Artillerie Abteilung 16 einmal mehr überzeugen.

Regierungsrat auf Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp
Verladeübung auf Panzer auf der Passhöhe

Der Regierungsrat war eingeladen zu einem Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp. Brigadier Willy Brülisauer und Oberstleutnant im Generalstab Marc Rüdin, Kommandant der Artillerie Abteilung 16, empfingen die Regierungsratsmitglieder Dr. Ursula Gut-Winterberger, Markus Kägi, Dr. Thomas Heiniger, Martin Graf und Mario Fehr und boten mit ihren Truppenmitgliedern an verschiedenen Arbeitsplätzen Einblicke in die Übungen des Wiederholungskurses.

Regierungsrat Mario Fehr am Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp
Sicherheitsdirektor Mario Fehr bei der Truppe im gepanzerten Fahrzeug nimmt die Götti-Funktion wahr.

Nach angeregten Gesprächen beim Mittagessen dankte Brigadier Brülisauer dem Regierungsrat. Die Truppe habe sich sehr gefreut über den Besuch. Regierungsrat Mario Fehr, Sicherheitsdirektor, wies auf die Göttifunktion des Kantons Zürich für die Panzerbrigade 11 hin und auf das hohe Engagement des Kantons für das Militär, Zürich führe ein eigenes Rekrutierungszentrum und einen eigenen Waffenplatz. So sei es für den Regierungsrat naheliegend, auch das Motto der Panzerbrigade 11 zu übernehmen: „Strike hard - and win“ könne durchaus auch in der Politik wegleitend sein.

Der Gastgeber, Brigadier Willy Brülisauer, Kommandant der Panzerbrigade 11, bot einen hervorragenden Einblick in die Arbeit der Truppe auf dem Feld, aber auch in der Küche. (Bild: Jonas Urscheler)

Regierungsrat Markus Kägi liess sich die Übungsanlage erklären.

Oberstleutnant im Generalstab Marc Rüdin, Kommandant der Artillerie Abteilung 16, führte den Regierungsrat durch den Besuchstag, im Bild begleitet vom Armeeseelsorger Hauptmann Elmar Rotzer. (Bild: Jonas Urscheler)

Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp
Abschied von der Truppe nach der Übung.

Auf dem Schiessplatz Schwägalp wurde auf eine Distanz von zweieinhalb Kilometern geschossen. Zuvor wurde mittels Feuerführungssystem die Schussabgabe präzise vorbereitet, dazu gehört unter anderem auch die unentbehrliche Nachrichtenbeschaffung, so beispielsweise wird mit Sensoren, die an Ballonen bis zu 20 Kilometer in die Luft steigen können, Wind, Temperatur und Luftdruck ermittelt. Die Regierungsratsmitglieder nutzten die Gelegenheit, sich von den Fachleuten der Abteilung die High-Tech-Fahrzeuge zeigen zu lassen und die Übungsanlage erklären zu lassen.

Regierungsrat auf Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp
Die Regierungsräte Martin Graf, Thomas Heiniger und Ursula Gut folgen anschaulichen Erläuterungen des Schiessoffiziers.

Mit Sensoren, die an Ballonen bis zu 20 Kilometer in die Luft steigen können, wird Wind, Temperatur und Luftdruck ermittelt.

Truppenbesuch bei der Panzerbrigade 11 auf der Schwägalp
Der Wiederholungskurs findet vor der imposanten Kulisse des Säntis statt.

Zurück zu Anlässe