Regierungsrat wählt Vertretung des Bildungsrats als Mitglied der Berufsbildungskommission

31.10.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Für die Amtsdauer 2019-2023 hat der Regierungsrat noch das letzte von neun Mitgliedern der Berufsbildungskommission des kantonalen Berufsbildungsfonds gewählt. Die Wahl von Theo Meier muss noch vom Kantonsrat genehmigt werden.

Im Juni 2019 hat der Regierungsrat acht der neun Mitglieder der Berufsbildungskommission für die Amtsdauer 2019 bis 2023 gewählt. Die bisherige Vertreterin des Bildungsrats, Regula Trüeb, hatte ihren Rücktritt auf Ende der letzten Amtsperiode bekanntgegeben. Eine neue Vertretung des Bildungsrates konnte erst nach dessen Neukonstituierung nominiert werden. Der Regierungsrat hat nun Theo Meier, Vizepräsident des Verbandes Zürcher Schulpräsidien, als Vertreter des Bildungsrats gewählt. Die Wahl muss vom Kantonsrat genehmigt werden.

Die Berufsbildungskommission entscheidet über die Verwendung der Mittel des kantonalen Berufsbildungsfonds. Dieser stellt sicher, dass alle Betriebe, die keinem Branchenfonds angeschlossen sind und keine Lernenden ausbilden, einen solidarischen Beitrag an die Berufsbildung leisten. Der Kommission gehören Vertretungen der Organisationen der Arbeitswelt und je eine Vertretung des Bildungsrates und der Direktion an.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell