Ein neuer Belag für die Kantonsstrasse zwischen Aesch und Henggart

14.11.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Die 2,7 km lange Kantonsstrasse zwischen Aesch (Neftenbach) und dem Autobahnanschluss A4 in Henggart ist in einem schadhaften Zustand und muss instandgesetzt werden. Der Regierungsrat hat dazu eine Ausgabe von 5,35 Millionen Franken bewilligt.

Der betroffene Strassenabschnitt wurde in den 60er Jahren ausgebaut und der Deckbelag wurde in den 80er- und 90er-Jahren etappenweise ersetzt. Die Fahrbahnoberfläche ist beschädigt. Sie weist Spurrinnen und Risse auf. Damit die noch intakten Belagsschichten erhalten bleiben und die Verkehrssicherheit auch in Zukunft gewährleistet ist, werden die beschädigten Beläge im 2,7 km langen Abschnitt komplett ersetzt und die Entwässerungsleitungen sowie die Schächte und Randabschlüsse erneuert. Zusätzlich werden die beiden Verkehrsmessstellen erneuert, die Strassenbeleuchtung ergänzt und den gültigen Standards angepasst. Gleichzeitig wird auch der bestehende Rad-/ Gehweg von Aesch bis zum Durchlass Furtbach saniert. Die Gemeinde Neftenbach ersetzt in diesem Bereich ihre Wasserleitung.

Der Regierungsrat hat für dieses Instandsetzungsprojekt eine Ausgabe von 5,35 Millionen Franken bewilligt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich von Anfang März bis Ende August 2020. Aktuell wird ein Verkehrskonzept erarbeitet, wie der Verkehr durch den Baustellenbereich geführt werden soll.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell