Neue Struktur für die Verwaltungsdirektion der Universität Zürich

31.05.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Die Universität Zürich reorganisiert ihre Verwaltungsdirektion und strukturiert diese neu nach den Bereichen Verwaltung und Infrastruktur. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Anpassung des Universitätsgesetzes verabschiedet und an den Kantonsrat weitergeleitet.

Der Kantonsrat hat im September 2015 beschlossen, für das universitäre Immobilienwesen das sogenannte Delegationsmodell einzuführen. Mit diesem erhält die UZH mehr Verantwortung für die von ihr genutzten kantonalen Immobilien. Neu übernimmt die UZH die Betreuung des Portfoliomanagements sowie die Funktion als Bauherrin in baulichen Projekten. Diese neuen Aufgaben bedingen, dass der universitäre Immobilienbereich gestärkt und professionalisiert wird. Dazu soll die Verwaltungsdirektion reorganisiert werden. Dies hat der Universitätsrat beschlossen.

Die bisherige Verwaltungsdirektion «Finanzen, Personal und Infrastruktur» wird neu aufgeteilt in die Direktionen «Immobilien und Betrieb» sowie «Personal und Finanzen». Damit auch die neue Verwaltungsdirektorin oder der neue Verwaltungsdirektor «Immobilien und Betrieb» stimmberechtigtes Mitglied der Universitätsleitung sein kann, braucht es eine Änderung des Universitätsgesetzes. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Anpassung des Gesetzes verabschiedet und an den Kantonsrat weitergeleitet.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell